S

Bündnis 90/Die Grünen

In Pforzheim und im Enzkreis

Stephanie Aeffner tritt bei der Bundestagswahl an

Direktkandidatin für Pforzheim und den Enzkreis nominiert

Teilen!

08. Dez. 2020 –

In der historischen Stadthalle von Maulbronn wurde Stephanie Aeffner als Kandidatin für die Bundestagswahl 2021 nominiert. Der Wahlkreis 279 Pforzheim umfasst die Stadt Pforzheim und den Enzkreis.

Aufgrund gesetzlicher Vorgaben muss eine derartige Nominierungsveranstaltung auch in dieser Zeit mit persönlicher Anwesenheit durchgeführt werden, ein Online-Format ist nicht möglich. Daher fand die Veranstaltung unter strengen Hygiene-Bedingungen statt, um die Teilnehmer_Innen zu schützen. Trotz der widrigen Umstände nahmen 21 stimmberechtigte Mitglieder an der Veranstaltung teil.

Nach der Begrüßung durch die Kreisvorsitzende Friederike Keitel und die Kreisschatzmeisterin Vanessa Roderer wurde Pascal Haggenmüller vom KV Karlsruhe-Land einstimmig als Versammlungsleiter gewählt.

Durch den Rückzug der Kandidatin Sandra Rixen verblieb Stephanie Aeffner als alleinige Bewerberin für die anstehende Bundestagskandidatur.

Für ihre Vorstellung hatte Stephanie Aeffner zehn Minuten Zeit, die sie für eine engagierte Rede nutzte. In ihrer Bewerbung stellte sie ihre inhaltlichen Grundsätze für Grüne Politik vor und motivierte gleichzeitig die Mitglieder für die anstehenden Wahlkämpfe. Als wichtigste Herausforderungen benannte Stephanie für die kommende Legislaturperiode die Erderhitzung, die aktuelle Unsicherheit und die sozialen Konflikte. Diese Probleme möchte sie entschieden angehen, ihr Fokus liegt dabei auf Gerechtigkeit und Teilhabe aller in der Gesellschaft. Konkret ging sie dabei auf die ungenügende Finanzierung von Krankenhäusern und pflegerischen Tätigkeiten ein sowie die fehlende Teilhabe, die Hartz IV ermöglicht.

Stephanie legte ihr gute Qualifikation als Abgeordnete für den Wahlkreis dar. Als Landesbehindertenbeauftragte hat sie bereits viel Erfahrung in der Politik sammeln können, ist regelmäßig im Wahlkreis unterwegs und besucht dort soziale Einrichtungen (z.B. Kinderhaus Maulbronn). Daneben ist sie in der Grünen Partei durch Ihre Arbeit als Ortsvorstand, Kreisvorstand und im Landesvorstand bestens vernetzt. Mit diesem Rückenwind möchte sie nicht nur für das Direktmandat kämpfen, sondern strebt auch einen aussichtsreichen Listenplatz an. Im Wahlkampf möchte Stephanie auf die Menschen zugehen und mit ihnen direkt ins Gespräch kommen. Abschließend stellte Stephanie nochmals die Gerechtigkeitspolitik als Fokus ihrer Arbeit in den Mittelpunkt.

Anschließend konnten schriftlich Fragen an die Kandidatin gerichtet werden, wovon die Versammlungsteilnehmer auch rege Gebrauch machten.

Im folgenden 1. Wahlgang wurde Stephanie Aeffner schließlich mit 19 Ja-Stimmen und 2 Enthaltungen zur Bundestagswahlkandidatin für den Wahlkreis 279 Pforzheim gewählt.

Text: Heinz Klemens / Johannes Höpfner

« Zurück | Blog: Nachricht »

Kalender

21. Sep, 19:00 Uhr

GRÜNER Tisch

Der ganze Kalender »

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.