• Wallberg Pforzheim, cc-by-2.0 Thomas

Grüne gegen Rechts - Rechtsradikalismus keine Chance geben

Pressemitteilung

Teilen!

16. Okt. 2020 –

Am Wochenende wollen Rechtsradikale die Stadt Pforzheim wieder einmal als Bühne für ihre menschenverachtenden Ideologien nutzen. Der Grüne Kreisverband Pforzheim/ Enz erklärt sich gemeinsam mit der Grünen Landtagsabgeordneten Stefanie Seemann, dem Grünen Kandidaten zur Landtagswahl und Stadtrat Felix Herkens sowie der Grünen Jugend aus Pforzheim und Neuenbürg solidarisch mit dem Demoaufruf antifaschistischer Initiativen aus Pforzheim für den kommenden Samstag.

„Wir Grüne stehen für eine inklusive, vielfältige und bunte Gesellschaft. Als Demokratinnen ist es uns nicht egal, wer die Straßen für seine Zwecke nutzt,“ stellt die Landtagsabgeordnete Stefanie Seemann klar. Pforzheim sei eine weltoffene und multikulturell geprägte Stadt, die regelmäßig zeigt wie verschiedene Religionen und Kulturen friedlich miteinander leben, ergänzt Herkens. Man dürfe Hetzern nicht unkommentiert die Straße überlassen und werde ihnen als Grüne Partei entgegentreten, ergänzen die beiden.

Grüne Politik stehe nicht nur für Vielfalt. Solidarität mit allen Menschen sei ein entscheidender Faktor für den Zusammenhalt einer Gesellschaft. Gerade in unruhigen Zeiten wie diesen bedürfe es einer besonderen Orientierung an Werten wie Menschlichkeit und eines solidarischen Miteinanders, ist sich Friederike Keitel, Vorständin des Grünen Kreisverband, sicher. Daher werde man Rechtsradikalismus keine Chance geben.

Pressemitteilung Pforzheim/ Enzkreis, 15.10.2020

« Zurück | Organiser: Nachricht »

Kalender

Zu Ihrer Anfrage gibt es keine Treffer.

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.