AGENDA 2030 Projektgruppe des Kreisverbandes

Elf Mitglieder erarbeiten 20 Beiträge

Teilen!

27. Jul. 2020 –

Das Leitbild für den Enzkreis // Agenda 2030 wurde im Dezember 2018 vom Kreistag beschlossen und dient als Orientierungs- und Handlungsrahmen für Gegenwart und Zukunft. Hinsichtlich der Inhalte der 17 Nachhaltigkeitsziele (SDG´s – Sustainable Development Goals) setzt der Enzkreis – als einer der ersten Kreise im Land – auf Bürgerbeteiligung. Vom 25. Mai bis zum 5. Juli 2020 konnten Vorschläge auf der Onlineplattform eingereicht werden https://www.enzkreis.de/Kreis-Verwaltung/Agenda-2030.

Ein thematisches Heimspiel für uns GRÜNE im Enzkreis! Unser Mitglied Marcel Hlawatsch aus Niefern-Öschelbronn hat Anfang Juni 2020 die Projektgruppe AGENDA 2030 im Kreisverband ins Leben gerufen. Seit dem 4. Juni haben sich jeweils zwischen acht und elf engagierte GRÜNE an insgesamt drei Onlinesitzungen zur Themenfindung und –Formulierung zusammengefunden.  Nach Gesprächen mit den Verantwortlichen bei der Stabsstelle Klimaschutz und Kreisentwicklung, Dr. Jannis Hoek und Edith Marqués Berger, war klar, dass eine Beteiligung von Parteien und Gruppierungen nicht nur möglich, sondern willkommen sein würde.

In vielen Stunden haben die Beteiligten mit viel Freude und  Fachwissen an den gemeinsamen Eingaben gearbeitet. Dabei hat sich gezeigt, dass in der Größenordnung um 10 Personen auch Online sehr akribisch gearbeitet und kontrovers diskutiert werden kann. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Insgesamt 20 detaillierte Vorschläge für  viele Bereiche der 17 SDG´s wurden erstellt und im Namen des GRÜNEN Kreisverbandes bis zum 5. Juni 2020 auf der Beteiligungsplattform eingestellt. Sämtliche Vorschläge finden sich sowohl auf der Webseite des Enzkreises als auch in diesem PDF.

Insgesamt sind auf der Beteiligungsplattform 339 Vorschläge eingegangen, die 984 Bewertungen erhalten haben. Bei der ebenfalls möglichen Wahl der wichtigsten SDG´s haben 224 Bürger diese Themen auf die ersten Plätze gewählt: 1.Maßnahmen zum Klimaschutz 2.Hochwertige Bildung 3.Nachhaltige/r Konsum und Produktion. Das gesamte Ranking findet sich hier: https://agenda2030.enzkreis.de/enzkreis/de/rankingTool/53489/statistic

Marcel wird den AGENDA2030-Prozeß des Enzkreises weiter begleiten und mit dem Projektteam insbesondere den Werdegang der eingebrachten Vorschläge verfolgen. Laut Dr. Hoek werden sämtliche Vorschläge in den kommenden Wochen gesichtet und geordnet. Nach der Sommerpause wird sich der Kreistag mit den Themen befassen. In einer Mail an Marcel Hlawatsch vom 13. Juli 2020 dankt Dr. Jannis Hoek dem Grünen Kreisverband für das Engagement und die Beiträge. Daneben erwähnt Herr Hoek auf Nachfrage von Marcel, dass ihm keine (andere) Gruppierung bekannt ist, die sich als Kollektiv mit Ideen und Vorschlägen beteiligt hat.

 

Text: Marcel Hlawatsch

« Zurück | Organiser: Nachricht »

Kalender

22. Nov, 10:30 Uhr

Workshoptag mit Daniel Gollasch

Haustürwahlkampf und Seminar gegen Rassismus

Der ganze Kalender »

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.