Die Bundespartei Bündnis 90/Die Grünen

Aus der SPV Die Grünen hervorgehend, gründet sich1980 in Karlsruhe die Bundespartei DIE GRÜNEN. Den Weg, den die Partei seither zurückgelegt hat, ist lang und teilweise auch steinig, aber von Erfolg gesäumt.  Die wichtigsten Etappen lassen sich übersichtlich in der grünen Chronik nachlesen. Wer die Grünen sind und wohin der Weg noch gehen soll ist in diesem Kurzfilm des Bundesverbandes treffend zusammengefasst:

Bundesfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Ein Einzug in den Bundestag gelang den Grünen erstmals 1983. Einige Jahre später, 1992 fusionierten sie mit der ehemals ostdeutschen Partei Bündnis 90, sodass ihnen vereint der Wiedereinzug in den Bundestag 1994 gelangt, nachdem die damals westdeutschen Grünen 1990 an der 5% Hürde scheiterten. Unter dem sogenannten Kabinett Schröder bildeten sie 1998 erstmals eine Regierungspartei in einer rot-grünen Koalition, die sich auch 2002 erneut behauptete. Seit 2005 stellt die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen wieder eine Oppositionspartei dar.

Heute ist die Partei mit 67 Abgeordneten im Bundestag vertreten, 13 von Ihnen sind aus Baden Württemberg entsandt. Unter Ihnen befindet sich auch der Spitzenkandidat der Bundestagswahl 2017 Cem Özdemir aus dem Wahlkreis Stuttgart.

Weitere Informationen und Aktuelles von der Bundestagsfraktion findest Du auf ihrer Website.

Stefanie Seemann

Seit 2016 vertritt Stefanie Seemann den Enzkreis und Pforzheim im Landtag. Du möchtest mehr über sie oder ihre Arbeiten erfahren? Dann schau hier vorbei. 

Kalender

Zu Ihrer Anfrage gibt es keine Treffer.

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.